Sie sind hier: Schule, Studium, Beruf Nach der Oberstufe  
 SCHULE, STUDIUM, BERUF
Schülerpraktikum
Nach der Sekundarstufe I
Nach der Oberstufe

DIENSTE, PFLEGE & BETREUUNG
 

Dienste

Wer einen sogenannten „Dienst“ leisten muss, für den sollen bei der Vergabe von Studienplätzen keinen Nachteile entstehen. Auch für den nicht, der Angehörige betreut oder gepflegt hat.

Dienste können sein

Wehrdienst
Zivildienst
Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)
Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ)
zweijähriger Entwicklungsdienst

Betreuung und Pflege werden berücksichtigt für

ein Kind unter 18 Jahren
eine pflegebedürftige Person sonstiger Angehöriger
für Bewerber und Bewerberinnen, die bis zur Dauer von drei Jahren betreut / gepflegt haben.

Für beide Gruppen gilt:

Hat man einen Studienplatz bekommen, kann ihn aber aufgrund des „Dienstes“ (bzw. Pflege / Betreuung) nicht in Anspruch nehmen, wird man nach Ablauf des „Dienstes“ bei der Vergabe des Studienplatzes bevorzugt, für den man zuvor schon eine Zusage erhalten hatte. Eine bevorzugte Zulassung ist also dann und nur dann möglich, wenn es sich um denselben Studiengang und denselben Studienort handelt, für den man eine Zusage schon bekommen hatte.

Wer also seinen Dienst beendet hat, hat aufgrund seiner früheren Zulassung einen Anspruch auf bevorzugte Zuweisung. Die frühere Zulassung kann vor dem Dienst erfolgt sein oder während des Dienstes. Die bevorzugte Zuweisung gilt aber nicht automatisch, sondern man muss sich erneut bewerben, und zwar spätestens zum zweiten Vergabeverfahren, welches nach der Beendigung des Dienstes folgt. Nun wisst ihr ja in der Regel den Termin, wann der Dienst beendet sein wird, schon im Voraus und könnt euch demzufolge einen Terminplan für eine erneute Bewerbung machen. Der Terminplan ist dann bezogen auf die Fristen, die von der ZVS bzw. der örtlichen Hochschule zur Bewerbung um einen Studienplatz vorgegeben sind.

Eine Bewerbung vor oder während eines „Dienstes“ bringt also nur Vorteile, da sie den Bewerber vor einer eventuellen zwischenzeitlichen Verschärfungen der Zulassungskriterien schützt.


Bachelor | (Fach-) & Hochschule

Druckbare Version