Über mich

Lernbiographie

Der permanente, immer schneller sich vollziehende Wandel traditioneller Arbeitswelten verlangt, sich persönlich in neue Situationen zeitnah einlernen zu können. Diese Fähigkeit sollte Bildung vermitteln. Lernfreude zu einem nicht nur auf aktuelle Arbeitsmarktsituationen gerichteten Persönlichkeitsmerkmal zu entwickeln, bedeutet lebenspraktisch, sich insgesamt zu den Wechselfällen des Lebens aktiv zu verhalten.


Ich habe Germanistik, Philosophie und Erziehungswissenschaften studiert (M.A.). In meiner Magisterarbeit beschäftigte ich mit dem Werk von Hermann Broch, einem österreichischen Romancier und Essayisten. In der philosopischen Prüfung war mein Thema Wissenschaftstheorie des späten 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts, in der pädagogischen die Bildungskonzepte von Immanuel Kant.

Ich habe eine Zusatzausbildung als Dozent für Deutsch als Zweitsprache (DaZ)









(C) Volker Panknin M.A. 2008-2014 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken